Springe zum Inhalt

Eigentlich wäre am letzten Wochenende die Gulasch-Programmier-Nacht gewesen. Diese fiel bekanntlich wegen einer Pandemie aus. Wie der Titel es vermuten lässt, handelt es sich um ein Hack*Innen Event an dem Gulasch serviert wird. Um eine Gulasch Remote Experience zu erhalten, wurde ein Topf herangeholt und gekocht.

...weiterlesen "Gulasch"

In den letzten Tagen haben einige User in meiner Timeline doch vermehrt Bilder von Burgern gepostet und ich bekam dann auch wieder Lust Burger zu machen. Jedoch hatte ich keine Lust auf ein Fleischersatz und entschied mich, Tomaten-Paprika Bratlingen. Für die Buns habe ich mir ein neues Rezept zusammen geworfen.

...weiterlesen "Mediterrane-Burger"

Letztens hatte ich bemerkt, das mein Tofu dringend verarbeitet werden musste, da das MHD kurz vor der Tür stand. Nur hatte ich keine Lust auf Scrambled Tofu oder mir bekanntes. Also dachte ich mir, wenn ich es klein mache und paniere, dann kann doch was Brauchbares mit Kartoffeln als Beilage machen.

...weiterlesen "Tofu Frikadellen"

Ich bin kein großer Fan von luxuriösen Küchen, für mich muss es einfach und gut sein. So erfreue ich mich auch sehr, wenn Nudeln vom Vortag mit Scrambled Tofu (Rührei-Ersatz) erweitert werden. Für die Zubereitung wird nicht viel Zeit benötigt, dafür aber zwei Gewürze welche nicht in jeder Küche vorhanden sind.

Zutaten für Zwei Portionen:
1 TL Kala Namak
1 TL Kurkuma Gewürz
2-3 EL Soja Joghurt (Ungesüßt)
175g Räucher Tofu
1 Schalotte
Margarine oder Öl zum Anbraten

...weiterlesen "Nudeln mit Scrambled Tofu"

Traditionell gibt es bei Feierlichkeiten in unserer Familie Sernik, ein Käsekuchen mit Schokolade. Auch bekannt unter Zupfkuchen. Ich habe nun nach einer Möglichkeit geschaut, den Kuchen mit meiner Lebensmittel-Unverträglichkeit vereinbar zu machen. Während des Oster DiVoc 2020 kam es dann, dass wir in einer Selbstorganisierte Session mit mehreren Personen gemeinsam Kuchen backten. Dabei wurden jeweils leichte Anpassungen gemacht und daraus entstand dann auch dieses Rezept für eine Springform mit 26 Zentimeter Durchmesser.

...weiterlesen "Sernik Polnisch-Vegan"

Einer meiner favorisierten Speisen sind Wraps, da man diese leicht, variabel und schnell zusammen rollen kann. Was mich nervt, ist der Verpackungsmüll und die Lagerung. Da der Supermarkt durch die Pandemie mehr alternative Mehlsorten aufgenommen hat, gibt's jetzt auch Maismehl, was mich dazu veranlasste mal eigene Wraps zu machen.

...weiterlesen "Weizen-Mais Wraps"

Zu meiner Jugendzeit hat meine Mutter für uns Kinder Knödel gefüllt mit Erdbeeren gemacht. Nun hatte ich letztens auf diese große Lust und so schaute ich nach einem Rezept, welches ich anpassen und modifizieren konnte. Das Rezept verdient noch ein Feinschliff, da die Knödel sehr zart sind und wenn man nicht aufpasst diese schnell zerfallen. Was brauchen wir:

...weiterlesen "Erdbeerknödel"

Ich hätte es auch Käseboot nennen können, weil es ähnlich wie Käsebrot klingt. Aber was ist das? Im Grunde ist es doch nur eine Pizza, mit flüssiger Käsefüllung. Es ist wirklich schnell gemacht und es ist sehr einfach.

Was wir hierfür benötigen?

Zutaten Teig:
160 Gramm Mehl
2 TL Backpulver
100 ML Pflanzenmilch
Prise Salz
1 TL gestrichen Knoblauch Granulat (Optional)
2 EL Oliven Öl

Zutaten Füllung:
90 Gramm Käse
100 ML Pflanzenmilch
1 TL Paprikapulver
2 TL Oregano
2 TL Thymian
2 TL Majoran

Zutaten Belag:
1 EL Tomatenmark
1 Scheibe vegetarischen Aufschnitt
Röstzwiebel

Heizt euren Ofen auf 250 Grad Ober- und Unterhitze vor.
Während der Ofen sich vorbereitet, vermischt alle trockenen Zutaten für den Teig, gebt das Öl hinzu und gießt langsam die Pflanzenmilch zu den trockenen Zutaten. Vermischt alles und knetet den Teig zu einer Kugel. Rollt diese dann dünn auf einem Backblech aus. Danach rollt ihr den Rand zusammen, bis ihr eine Wanne mit dem Durchmesser eines Tellers erhaltet.

Weiter geht es mit der Füllung. Alle Zutaten mit einem Stabmixer, in einem hohen Behältnis (z.B. Messbecher), zu einer dickflüssigen Soße vermischen.

Nun bestreicht das innere des Teiges mit Tomatenmarkt, gießt die Füllung in die Teigwanne und belegt es nach Belieben, zum Beispiel wie ich mit Aufschnitt. Stellt das Blech auf mittlerer Schiene für 15 Minuten in den Ofen. Sobald der Teig Goldbraun ist, kann das Schiffchen auch schon raus. Lasst die Füllung leicht abkühlen und lasst es schmecken.




Ich habe mich letztens an einer Käsesoße als Dip für meine Nachos probiert. Da dies nicht so gut geklappt hatte, wollte ich es ausbessern und ich muss gestehen, so bin ich mehr als zufrieden. Aber vorerst an den Anfang.

...weiterlesen "Räucher Tofu mit Curry-Tomaten-soße und Pommes mit Käse-Lauch-Dip"